Projekte Iserlohner Stadtentwicklung

IGW Service-Wohnen Kalthof

Lebenslanges Wohnen im angestammten Wohnumfeld – das wünschen sich viele Menschen. Um dies auch in Kalthof zu ermöglichen, möchte die IGW einen Neubau an der Refflingser Straße entwickeln. Neben rund 35 barrierearmen Wohnungen mit Serviceangebot sind zudem ein Gemeinschaftsraum, eine Ergo- und Physiotherapie sowie ein Kindergarten der AWO mit drei Gruppen geplant.  

[weiter lesen]

Neubauprojekt Wallstraße / Gerichtstraße

Dort wo einst die Mitarbeiter der Firma Wortmann ihr täglich Brot verdienten, schafft die IGW neuen Wohnraum für Iserlohner Bürger und solche die es werden wollen. Zentrumsnah am renaturierten Baarbach gelegen, entstehen bis zum Herbst 2018 insgesamt 35 Wohneinheiten und eine Kindertagesstätte. 

[weiter lesen]

Quartiersentwicklung Bauhaussiedlung Schlieper

Die Bauhaussiedlung Schlieper befindet sich in zentraler und der Innenstadt nahen Lage. Die denkmalgeschützten Gebäude wurden von 2015-2017 saniert. Dabei sind 12 hochwertige Mietwohnungen entstanden. 17 Gebäude wurden preisgünstig als Einfamilien-Reihenhäuser verkauft. 

[weiter lesen]

Quartiersentwicklung Südengraben / Am Zeughaus

Zwischen Fritz-Kühn-Platz und Fußgängerzone am historischen Standort befindet sich das Quartier Südengraben / Am Zeughaus. Durch Sanierung, Abriss und Neubau sollen die zum Teil ruinenhaften, denkmalgeschützten Gebäude erhalten und das Quartier gestärkt werden.

[weiter lesen]

Neubauprojekt Rahmenstraße / Kluse

Zurück in die Stadt durch Wohnen in zentraler Lage - die Iserlohner Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft (IGW) hat insgesamt 34 Wohnungen und einen Gemeinschaftsraum in unmittelbarer Nähe zu Innenstadt und Hauptbahnhof realisiert. 2016 konnten die ersten Mieter einziehen.  

[weiter lesen]

Quartiersentwicklung Mühlentor

Die unmittelbar an den Alten Rathausplatz anschließende Straße Mühlentor war in früheren Zeiten Ausgehmeile Iserlohns. Heutzutage prägen leerstehende Ladenlokale und sanierungsbedürftige historische Gebäude den Straßenzug. Durch einen Erwerb von Schlüsselimmobilien soll langfristig eine positive Entwicklung des Quartiers initiiert werden.

[weiter lesen]