Neubauprojekt Rahmenstraße / Kluse

Gemeinsam wohnen - gemeinsam leben

 

LAGE

Der Standort befindet sich in unmittelbarer Nähe zum zentralen Nahverkehrsknoten und dem im Jahr 2008 neu errichteten Stadtbahnhof Iserlohn. Die Innenstadt ist fußläufig und barrierearm in 400 m Entfernung zu erreichen.

Durch eine gewerbliche Vorprägung des Grundstücks (ehemalige Druckerei und eine Eisenwarenhandlung) bedurfte es zur Baureifmachung des Grundstücks umfangreicher Abbruchmaßnahmen, die die IGW als Eigentümerin und Bauherrin in den Jahren 2012 bis 2014 durchführte.

Darüber hinaus mussten weitere angrenzende Flächen erworben werden, um diese Maßnahme zur Quartiers- und Stadtentwicklung abzurunden, in den Bestand harmonisch einzufügen und die Werthaltung der Investition nachhaltig zu stabilisieren.

 

ARCHITEKTUR UND PLANUNG

Ziel der Neuentwicklung des Standortes ist die Schaffung attraktiver, barrierearmer Miet-Wohnungen in zentraler Lage. Die besondere Herausforderung der Maßnahme wird dabei durch den eher schwachen Wohnungsmarkt Iserlohns mit geringem Mietniveau charakterisiert.

Die bauliche Maßnahme besteht aus zwei voneinander getrennten Gebäudekomplexen. An der Rahmenstraße entsteht ein Baukörper mit 5 Geschossen und 22 Wohnungen. 

Der zweite Gebäudekomplex an der Kluse besteht aus zwei Baukörpern in offener Bauweise mit einem gemeinsamen Erschließungskern. Dies ermöglicht eine kostengünstige Erschließung, eine optimierte Ausnutzung der Grundstücksfläche und eine schlüssige bauliche Lösung der schwierigen topographischen Situation. Der Baukörper an der Kluse beinhaltet dabei rollstuhlgerechte Wohnungen. In dem zweiten Gebäudekomplex befinden sich 12 weitere Wohnungen, sodass insgesamt 34 Wohnungen unterschiedlichster Größe und Beschaffenheit entstehen. Eine Besonderheit besteht darin, dass durch ein Angebot an Maisonettewohnungen auch ein „Haus-in-Haus“-Konzept realisiert und dadurch die Herausforderungen der Topographie elegant gelöst werden können.

Die Stellplätze werden zentral in einer Tiefgarage unter dem Gebäudekomplex an der Rahmenstraße angelegt und können aus allen Gebäudeeinheiten heraus barrierefrei erreicht werden.

 

ENERGIEKONZEPT

Das Neubauvorhaben wird als KfW 70 Effizienzhaus errichtet. Ein effizientes Blockheizkraftwerk versorgt die Wohnungen mit Wärme und günstigem Strom. Dabei ist die Energieversorgung Teil der Bemühungen der Stadt Iserlohn als KWK-Modellkommune. Die Stromversorgung erfolgt aus einem Energiespeicher, der dem BHKW nachgeschaltet ist.

Das Blockheizkraftwerk und der Energiespeicher werden zentral an den Gebäudekomplex an der Kluse angebaut. Über diese Energiezentrale wird auch ein weiteres Nachbargebäude im Eigentum der IGW mit zehn weiteren Wohneinheiten mit Wärme und Strom versorgt.

 

MIETERBETEILIGUNG

Die Mietinteressenten sind von Anfang an durch verschiedenste Informationsrunden und Einzelgespräche in den Planungs- und Entscheidungsprozess mit eingebunden worden. Ziel der IGW ist es dabei, nicht nur die Mieter an den Entscheidungen über die Gestaltung der Wohnungen und des Umfeldes zu beteiligen, sondern darüber hinaus von Anfang an starke Nachbarschaften zu schaffen. Um nach Einzug der Mieter möglichst viel Raum für Begegnung und gemeinsame Aktionen zu schaffen, nimmt die Gestaltung der Außenanlagen dieses Thema in besonderer Weise auf und darüber hinaus befindet sich in der Wohnanlage ein multifunktional nutzbarer Gemeinschaftsraum mit einer Größe von rund 70 qm. Dieser steht den Mietern für Treffen, Familienfeiern usw. zur Nutzung zur Verfügung.

Interessieren Sie sich für eine Wohnung in unseren Neubau? Aktuelle Angebote finden Sie hier.

 

Ansprechpartner

Markus Diburg

Markus Diburg

Vermietung
E-Mail: diburg@igw-wohnen.de
Telefon: 02371 793-143


Beatrix Schönekeß

Beatrix Schönekeß

Teamleitung Marketing / Zentrale / Waschhaus
E-Mail: schoenekess@igw-wohnen.de
Telefon: 02371 793-122


Zurück